Deutsch
English
 

Modell 1: VARIABEL

Abhängig von den Ergebnissen der Klärungsphase, kann die Zusammenarbeit bis zur Implementierung und die nachfolgende Periode der Umsetzung vereinbart werden.

Im Rahmen dieses Modells tragen AuscultA und Kunde die Verantwortung für die nachhaltig erfolgreiche Zielerreichung kooperativ und profitieren gemeinsam vom Potential der erarbeiteten Lösungen.

Dabei wird das Standardhonorar für die von AuscultA erbrachten Leistungen als Fixum um 50% reduziert.
Im Gegenzug ist AuscultA prozentual an den tatsächlich erreichten Verbesserungen des Unternehmens beteiligt. 
Höhe und Zeitraum dieser prozentualen Beteiligung sind, ebenso wie die Erfassung und Bewertung der erreichten Verbesserungen, zwischen Kunde und AuscultA individuell zu vereinbaren.

 

Modell 2: FIXUM

Nach der Klärungsphase wird vereinbart, dass die Leistungen von AuscultA durch Verrechnung der Standardhonorarsätze abgegolten werden.

Es gibt keine Beteiligung von AuscultA an den erreichten Verbesserungen des Unternehmens.

 

Wechselmöglichkeit von Modell 1 zu Modell 2:

Der Kunde kann jederzeit vor Beginn der Implementierung der erarbeiteten Lösungen von Modell 1 "VARIABEL" zu Modell 2 "FIXUM" wechseln, wobei lediglich der Differenzbetrag zwischen den verrechneten Honorarsätzen von AuscultA nachfakturiert wird.

 

 

Modell 3: EN-BLOC

Nach der Klärungsphase kann vereinbart werden, dass die von AuscultA zu erbringenden Leistungen mit einem Gesamtbetrag abgegolten werden.