Deutsch
English
 
< AuscultA - Frage August 2017
31.08.2017

AuscultA - Frage September 2017

KOPFARBEITER & KOMPLEXITÄT – Was verursacht und wer beeinflusst die Komplexität?


Unsere Antwort lautet:

Wie früher bereits ausführlich und eindeutig erläutert, geht es bei der „Produktivität von Kopfarbeiten“ darum, dass diese Personen EFFEKTIV werden, also ihre Zeit für DAS RICHTIGE einsetzen – siehe dazu unsere Artikel zu PRODUKTIVITÄT.
Zunehmende Komplexität zwingt Kopfarbeiter jedoch zum genauen Gegenteil, nämlich dazu, dass sie immer weniger Zeit für das Richtige nutzen und immer mehr Zeit für „Reibungsverluste“ eingesetzen muss.

Es gibt vielfältige EXTERNE und INTERNE Auslöser für Komplexität.
Einige davon sind wohl bekannt, wie z.B.

  • die steigende Vernetzung der Welt
  • die jederzeitige Verfügbarkeit riesiger Mengen an Informationen (richtig oder falsch, nützlich oder unbrauchbar, etc.)
  • die ungeheure Nachrichtenflut

Anderes wird kaum als Ursache für den Komplexitätsanstieg gesehen, was nichts an deren signifikantem Einfluss ändert, wie z.B.

  • die zunehmende Nähe zwischen den Elementen eines Systems
  • die verschwimmenden oder gar verschwindenden Grenzen zwischen den, bis vor kurzem tatsächlich getrennten, Systemen
  • unsere menschliche Angst, vielleicht etwas Wichtiges nicht zu erkennen und die gleichzeitige Unfähigkeit, effektiv zu selektieren

und schließlich die zusätzlichen – in Wirklichkeit nicht notwendigen - „Multiplikatoren“ für Komplexität

  • die Organisationsstruktur in Unternehmen und Behörden, die zu Verzettelung zwingt
  • die persönliche Arbeitsmethodik – bzw. das Fehlen einer solchen
  • der interne Informationsfluss
  • die unklaren Verantwortungsbereiche und Befugnisse

Einige dieser Auslöser für Komplexität sind nicht oder nur sehr schwer beeinflussbar und darüber hinaus darf die Komplexität auch gar nicht beliebig reduziert werden!
Andere Auslöser sind vergleichsweise einfach beeinflussbar oder sogar zu beheben und das muss, im Interesse der nachhaltigen Lebensfähigkeit jeder Organisation, auch sofort angegangen werden.

Diese und weitere Elemente durchdenken wir in den nächsten Ausgaben hier bei AUSCULTA und im Detail mit sofort nutzbaren Lösungsmöglichkeiten in unseren AuscultA Management Trainings.